Hochhaus - Triptychon

Hörspiel & Video-Triptychon
von Paul Plamper und Niklas Goldbach
165 min (3 x 55 min), DVD, PAL, Stereo, 2006

mit  Volker Spengler, Cristin König, Milan Peschel,
Margarita Broich, Martin Wuttke, Birgit Minichmayr,
Lars Rudolph, Tina Haseney, Herbert Fritsch u.v.a.

Zu Paul Plampers Hörspiel-Dreiteiler HOCHHAUS hat der Videokünstler Niklas Goldbach ein Video-Triptychon realisiert. Filmmaterial, das die Hörspiele weiterführt und dem Zuschauer beim Hören dennoch genug Raum für eigene Bilder im Kopf lässt. An einem ausverkauften Abend wurden die Hochhaus "Hör-Filme" im HAU 2 in Berlin-Kreuzberg erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die Kombination von Hörspiel und Film wurde vom Publikum begeistert aufgenommen, zahlreiche Aufführungen der "Hörspiel-Installation" an weiteren Orten folgten, u.a. im Kölner Museum Ludwig, der Kunsthalle Bremen und bei "distURBANces" im MUSA Wien.

Teil 1 zeigt einen fiktiven Sozialpalast in Berlin, für den ein Plattenbau am Prenzlauer Berg (Ernst Thälmann Park) zu verschiedenen Tageszeiten aus unterschiedlichen Winkeln fotografiert und zu einem wesentlich größeren Gebäude collagiert wurde. Die Kamera fährt auf das Gebäude zu, während langsam Nacht wird. Bei zunehmender Dunkelheit neigt sich das Gebäude bedrohlich nach vorne. Die Kamera fährt an den erleuchteten Fenstern entlang am Haus herunter und landet am Eingang.

Teil 2 wurde in den Gängen des KDF-Bads Prora (längstes Gebäude Europas) gedreht, einem Naherholungsheim der Nationalsozialisten auf Rügen. Man sieht eine Kamerafahrt in Ultrazeitlupe, anfangs in einem instandgehaltenen Flur der Anlage. Im Verlauf der 55 Minuten geschieht eine kaum merkliche Überblendung auf einen ruinenhaften Flur in der selben Anlage einige Blocks weiter.

Teil 3. Drehort sind Albert Speers Testbauten für die geplante "Reichs-Hauptstadt" Germania, die heute verlassen in einem Wald Mecklenburg-Vorpommerns stehen. Im Dickicht entfernt sich die Kamera von einem im Boden steckenden Holzkreuz und schwenkt auf den verwahrlosten Betonklotz. Sich an das Gebäude heranzoomend fährt sie daran hochund zeigt schließlich die Bäume auf dem Dach, die „grüne Mütze“ aus Teil 1. Das Schlussbild ist die Natur, die aus dem Beton wächst.

Die Drehorte sind laut Niklas Goldbach nicht als bloßes politisches Zitat zu verstehen. Vielmehr interessiert den Videokünstler die dystopische Qualität der ausgewählten Architektur. Das Scheitern des in den Gebäuden angelegten utopischen Gedankens. Architektur, die Entwürfe von Utopien vor sich her trägt, zugleich aber den Menschen nicht berücksichtigt, auf den diese Gesellschaftsentwürfe projiziert wurden. (Text: Fabian Kühlein)

INHALT: Berlin, 2013. Stararchitekt Phillip Del Ponte hat in der Hauptstadt das höchste Wohnhaus Europas errichtet. Hier will er seine Vision einer Neo-Kommune verwirklichen. Begeistert kaufen Berlins kreativer Mittelstand und einige Medien-Prominente Eigentumswohnungen in dem schwellenfreien Bauwerk. Sie bevölkern die hauseigenen Einrichtungen wie das Atrium mit Boutiquen und Shops, die Bank, die diversen Sporteinrichtungen und Restaurants, sogar einen Kinderspielplatz auf dem Dach gibt es hier. Es fehlt an nichts in diesem autarken, komplett in sich geschlossenen Gesellschaftssystem. Ein isolierter Mikrokosmos mit vermeintlich besten Vorsätzen. Bis ein gellender Schrei und der Aufprall eines Körpers die Idylle der Gated Community zerreißt. Das Hochhaus wird zum Schnellkochtopf für nachbarschaftliche Feindschaften und ungehemmt wucherndes Schichtbewusstsein. Die moderne Groß-WG regrediert im Zeitraffer zu einem Biotop für primitive Lebensformen. Wie unter Bann verlässt niemand mehr das Haus, und schnell bildet sich eine existenzielle Hierarchie zwischen Penthouse und Pavement, deren Grabenkämpfe in erbarmungslosen Schlachten an Stuhlbarrikaden eskalieren. Ein gigantischer Abenteuerspielplatz für wild gewordene Erwachsene. Paul Plamper und Co-Autor Kai Hafemeister machen aus J.G.Ballards Science Fiction Roman ein soziologisches Horror-Hörspiel, das auch in Deinem Hausflur stattfinden könnte, denn vergiss nicht: Du...bist Hochhaus!

Cast

Team

  • Hochhaus Teil 1/1, Videostill © Niklas Goldbach /
    Hochhaus Teil 1/1, Videostill © Niklas Goldbach /
  • Hochhaus Teil 1/2, Videostill © Niklas Goldbach /
    Hochhaus Teil 1/2, Videostill © Niklas Goldbach /
  • Hochhaus Teil 1/3, Videostill © Niklas Goldbach /
    Hochhaus Teil 1/3, Videostill © Niklas Goldbach /
  • Hochhaus Teil 1/4, Videostill © Niklas Goldbach /
    Hochhaus Teil 1/4, Videostill © Niklas Goldbach /
  • Hochhaus Teil 2/1, Videostill © Niklas Goldbach /
    Hochhaus Teil 2/1, Videostill © Niklas Goldbach /
  • Hochhaus Teil 2/2, Videostill © Niklas Goldbach /
    Hochhaus Teil 2/2, Videostill © Niklas Goldbach /
  • Hochhaus Teil 2/3, Videostill © Niklas Goldbach /
    Hochhaus Teil 2/3, Videostill © Niklas Goldbach /
  • Hochhaus Teil 2/4, Videostill © Niklas Goldbach /
    Hochhaus Teil 2/4, Videostill © Niklas Goldbach /
  • Hochhaus Teil 3/1, Videostill © Niklas Goldbach /
    Hochhaus Teil 3/1, Videostill © Niklas Goldbach /
  • Hochhaus Teil 3/2, Videostill © Niklas Goldbach /
    Hochhaus Teil 3/2, Videostill © Niklas Goldbach /
  • Hochhaus Teil 3/3, Videostill © Niklas Goldbach /
    Hochhaus Teil 3/3, Videostill © Niklas Goldbach /
  • Hochhaus Teil 3/4, Videostill © Niklas Goldbach /
    Hochhaus Teil 3/4, Videostill © Niklas Goldbach /
  • High Rise / © N. Goldbach
    High Rise / © N. Goldbach
  • L. Deutrich, M. Broich, M. Peschel, L. Rudolph, P. Plamper /
    L. Deutrich, M. Broich, M. Peschel, L. Rudolph, P. Plamper /
  • H. Broich-Wuttke, P. Plamper, F. Broich-Wuttke, L. Deutrich /
    H. Broich-Wuttke, P. Plamper, F. Broich-Wuttke, L. Deutrich /
  • M. Wuttke, M. Peschel /
    M. Wuttke, M. Peschel /
  • M. Peschel, L. Deutrich /
    M. Peschel, L. Deutrich /
  • M. Broich, L. Deutrich /
    M. Broich, L. Deutrich /
  • M. Broich, L. Deutrich /
    M. Broich, L. Deutrich /
  • B. Minichmayr /
    B. Minichmayr /
  • F. Broich-Wuttke, H. Broich-Wuttke, M. Peschel, P. Plamper /
    F. Broich-Wuttke, H. Broich-Wuttke, M. Peschel, P. Plamper /
  • M. Broich /
    M. Broich /
  • C. König, L. Rudolph /
    C. König, L. Rudolph /
  • P. Plamper, L. Deutrich /
    P. Plamper, L. Deutrich /
  • B. Minichmayr, C. König /
    B. Minichmayr, C. König /
  • M. Wuttke, K. Hafemeister /
    M. Wuttke, K. Hafemeister /
  • F. Broich-Wuttke /
    F. Broich-Wuttke /
  • P. Plamper, H. Fritsch, L. Deutrich /
    P. Plamper, H. Fritsch, L. Deutrich /
  • M. Peschel /
    M. Peschel /
  • P. Plamper, B. Minichmayr, M. Peschel, T. Haseney, M. Broich /
    P. Plamper, B. Minichmayr, M. Peschel, T. Haseney, M. Broich /
  • T. Pfurr, B. Minichmayr, M. Broich /
    T. Pfurr, B. Minichmayr, M. Broich /
  • C. König /
    C. König /
  • P. Plamper, T. Haseney, M. Löcker, C. König, B. Minichmayr, M. Broich, M. Peschel, M. Wuttke, F. Broich-Wuttke /
    P. Plamper, T. Haseney, M. Löcker, C. König, B. Minichmayr, M. Broich, M. Peschel, M. Wuttke, F. Broich-Wuttke /
  • F. Broich-Wuttke, H. Broich-Wuttke, M. Peschel, L. Deutrich, P. Plamper /
    F. Broich-Wuttke, H. Broich-Wuttke, M. Peschel, L. Deutrich, P. Plamper /

Cast

Team

Produktion / Jahr

WDR - 2006
Gefördert durch die Filmstiftung NRW

Ausstellungen

Hebbel am Ufer Berlin (2006), Museum Ludwig Köln, Literaturfestival Berlin im Haus der Berliner Festspiele Berlin, Theater Freiburg, theaterimballsaaal Bonn, Forum Freies Theater Düsseldorf, Theater im Pumpenhaus Münster, Kampnagel Hamburg (2007), Freihaus ms Münster (2010) Kunsthalle Bremen (ca. 2011), "distURBANces" im MUSA, Vienna, Austria (2013), Hörspiel unter dem Sternenhimmel im Zeiss Großplanetarium Berlin (2022)

Kritiken

Audiomaterial

Hochhaus Soundtrack Main Theme von Schneider TM (Free Download File)

Bericht von Martin Maria Schwarz im HR2 Mikado vom 23.03.2012

Der Absprung (Fremde & Geister 3)Der AssistentDer KaufDienstbare Geister (Fremde & Geister 2)Die UnmöglichenDramat Mixe 05H2OdHHenry Silber geht zu EndeHochhaus Teil 1Hochhaus Teil 2Hochhaus Teil 3HüttenkäseKantomias rettet die WeltProjekt RafReleaseRuhe 1Stille Nacht I (Ruhe 3)Stille Nacht II (Ruhe 5)StopperTacet (Ruhe 2)Top Hit leicht gemacht
Das akustische Kleist DenkmalDer Absprung - InstallationDer Kauf - AudiowalkDienstbare Geister (Fremde & Geister 2) - InstallationDie SchlangeFuture Dealers (Fremde & Geister 1)Hochhaus - TriptychonRuhe 1 - InstallationStille Nacht I (Ruhe 3) - InstallationSchuldenberg
Feierabend (AT)